Das Wö(l)lkchen: NUVOLA

Das Wö(l)lkchen: NUVOLA

Juli 10, 2018 2 Von FrauSonnenburg

Die Ideen zu
Anleitungen springen mich manchmal einfach an.

Plötzlich küsst
mich die Muse, und ich weiß genau, wie mein fertiges Modell aussehen soll.
So war es bei
NUVOLA.

Am Anfang war das Garn

Suave Cottonvon Pascuali  war der Renner auf der H+H in Köln : Es ist aus
100%  Baumwolle, aber fasst sich an wie
eine Wolke. Der etwas sperrige, feste Griff, denn reine Baumwollgarne häufig
haben, fehlt bei Suave völlig. Stattdessen ist es fluffig weich und federleicht
anzufassen. 

Beim ersten
Kennenlernen war ich spontan verliebt in diese weiche Haptik, aber die
zündende Idee für eine Anleitung kam erst Wochen später.
Nämlich als ich
anfing, mir ein Hochzeitsgastkleid zu nähen für eine Hochzeit Anfang Juli.
Ärmellos sollte das Kleid werden, und der schwarze Leinenstoff, den ich mir dafür
ausgesucht hatte, war verziert mit einer beigefarbenen Lochstickerei. Da man
hierzulande ja nie weiß, wie Petrus mitspielt, reifte

Die Idee:

Ein Jäckchen zum
Kleid, wärmend zwar, aber nicht schwer, taillenkurz und mit einem romantischen
Touch – passend zum Kleid und zum Anlass.

 Die aktuelle Farbpalette umfasst diese 13 Farben:

Mit freundlicher Genehmigung von Paul Pascuali

 Das Cremeweiß passte perfekt zur Farbe der Stickerei:

Zum Herbst hin gibt
es nochh drei neue Farben: Blau, silbergrau und senf-/ currygelb!)

Mit freundlicher Genehmigung von Paul Pascuali!

Der Anfang der
Anleitung war recht schnell geschrieben, und meine lieben Teststrickerinnen
haben sich auf eine Art Mystery-KAL eingelassen. Da der Zeitraum zwischen Idee
und geplanter Veröffentlichung recht kurz war, gab es die Anleitung in Stücken,
je nach meinem eigenen Strickfortschritt und den Korrekturanmerkungen der
Tester.

Und herausgekommen
ist NUVOLA (italienisch für „die Wolke“) – und eine Wolke ist es wirklich,
dieses feine Gestrick:

Die Anleitung 

Das Jäckchen ist ein RVO, gestrickt an einem Stück ohne Nähte, und geht von XS bis XL. In der
Anleitung gibt es verschiedene Stellen, an denen beschrieben wird, wie man Weite oder Länge anpassen kann – sie ist also recht variabel
gehalten.  
Auch das Bindebändchen, das
ich zum Schließen des Jäckchens eingezogen habe, ist optional – das Jäckchen
kann also auch ganz einfach zum Offen-Tragen gestrickt werden.
Und wie schon bei vorherigen Tests waren meine Testerinnen super kreativ, schaut hier ein paar Beispiele aus dem Test an:

Suave ist
übrigens nicht nur ein Traum an Weichheit, sondern auch ein Traum an Lauflänge:
mit 25g bringt sie es auf 162 m, und für Gr. XS und S benötigt man für die
taillenkurze Version mit ¾ Ärmeln nur drei Knäuel!

Ich habe meine
Nuvola zur Hochzeitsfeier getragen und bin sehr angetan vom Tragegefühl: Das
Leichtgewicht merkt man kaum, aber dieser Hauch von Nichts wärmt sehr angenehm
and kühleren Sommerabenden. 

Die Anleitung mit
weiteren Informationen gibt es hier bei Ravelry.
Verlinkt zu