FJKA 20: zweimal dabei beim Finale der Herzen

FJKA 20: zweimal dabei beim Finale der Herzen

Mai 3, 2020 8 Von FrauSonnenburg

Willkommen beim Finale der Herzen im Frühlingsjäckchen-Knit-Along! Die ganz Fleißigen waren mit ihrem Projekt schon an Ostern fertig; bei mir hat es ein bisschen länger gedauert, bis auch das zweite meiner Projekte von den Nadeln war.

Dafür kann ich euch nun aber zwei fertige Pullöverchen zeigen und habe damit meine Ziele für den Knit-Along erfüllt. Juhuuu!

Der abgeänderte V-Neck-Boxy

Mein Ufo aus dem letzten Jahr hatte ich streng genommen beim letzten Zwischenstand Anfang März schon fertig. Allerdings war es dann noch zu kalt für Fotos – diese liefere ich nun nach:

Vneckboxy - Joji Locatelli - ItoGima 8.5 - Tragefoto 2

Ein wenig habe ich meinen Frieden mit diesem Pullover gemacht. Nach dem Waschen ist die Garnkombination (die Baumwolle Gima 8.5 von Ito und Merino 3000/2 von Karin Noe) zwar immer noch nicht weich, aber immerhin griffig und hat einen schönen Fall.

Vneckboxy - Joji Locatelli - ItoGima 8.5 - Tragefoto hinten

Das Designdetail, an dem ich nichts verändert habe, ist die Rippenstruktur entlang der Schulterpartie. Die gefällt mir tatsächlich sehr gut!

Vneckboxy - Joji Locatelli - ItoGima 8.5 - Collage

Die Passform habe ich glaube ich für meine Bedürfnisse gut angepasst. Allerdings muss ich wohl aufpassen, was ich drunter trage, das feine Gestrick ist doch recht transparent geraten. Gut, dass ich ein paar feinere blaue Trägerhemdchen besitze, die werden sich gut unter dem Pullöverchen machen.

Fazit zum V-Neck-Boxy: Definitiv nicht mein Schnitt, ich musste zu viel ändern So aber vielleicht kein Lieblingsteil, aber doch tragbar und schön leicht.

Amilia (Pascuali Collezioni Nr. 1)

Mein zweites Projekt für den FJKA war das Titelmodell von Pascuali Collezioni Nr. 1, der Pullover Amilia.

Pascuali Collezioni Book 1

Ursprünglich hielt ich es für einen simplen Ringelpullover mit Rundpasse und Puffärmeln. Dass sich im Ringelmuster ein raffiniertes Schattenmuster versteckt, habe ich erst verstanden, als ich die Maschenprobe strickte.

Schattenmuster - Amilia - Pascuali Collezioni Nr 1 - Sole - BaumwollKaschmirblend

Amilia ist definitiv nichts für Anfänger, obwohl sich das Schattenmuster aus rechten und linken Maschen zusammensetzt. In der Rundpasse verändern sich die Dreiecke des Musers im Rahmen der Passenzunahmen, so dass es wirklich lange dauert, bis man das Prinzip des Musters verinnerlicht hat. Fernsehtauglich ist das Muster nur in jeder zweiten Runde, die immer glatt rechts gestrickt wird.

Schattenmuster - Amilia - Pascuali Collezioni Nr 1 - tragefoto

Da ich nicht das Originalgarn Saffira verwendet habe, sondern Sole (Baumwoll-Kaschmir-Mix), welches etwas dicker ist, musste ich die richtige Größe ermitteln. Geworden ist es eine schlanke S. Das hat prima geklappt, finde ich. Das Pullöverchen sitzt schön locker, aber ist nicht zu groß geraten.

Schattenmuster - Amilia - Pascuali Collezioni Nr 1 - Ärmel

Ein paar Änderungen an der Anleitung habe ich dennoch vorgenommen:

  • Der Rundenbeginn in der Passe liegt hinten in der Mitte statt auf der linken Schulter
  • Der Rundenbeginn derder Ärmel liegt nicht in der Mitte der Unterarmmaschen, sondern jeweils an der Rückenseite
  • durch das dickere Garn habe ich in den Musterrapport in der Länge nur drei Mal gestrickt, der Pullover wäre sonst zu lang geworden.
  • entsprechend habe ich das Bündchen auf 5 cm gekürzt.
  • und auch bei den Ärmeln habe ich nur einen Musterrapport (= eine Zacke) gestrickt, dafür aber das Bündchen mit der Originalbreite.

Mit Amilia bin ich sehr zufrieden. Es ist der ideale Frühlingspullover! Das Garn hatte ich letztes Jahr schon verstrickt für das Twinset Linn und finde es wirklich trageangenehm für nicht ganz so heiße Tage. Im Gegensatz zum Garn vom V-Neck-Boxy it es ganz weich und kuschelig, wird aber durch den hohen Baumwollanteil nicht schwitzig. Durch den lockeren Fall ist Amilia außerdem schön luftig – einfach perfekt!

Mit mir zusammen sind noch ein paar weitere Damen mit dabei beim Finale der Herzen – die Galerie seht ihr hier beim MeMadeMittwoch. Danke an das Team für die Organisation – mir hat es wieder Spaß gemacht, dabei zu sein!

Auch verlinkt zu Creadienstag.deMeine FummeleyLieblingstücke