FJKA 2015 -es geht los!

FJKA 2015 -es geht los!

Februar 1, 2015 9 Von FrauSonnenburg

Wie habe ich mich gefreut über die Ankündigung des diesjährigen Frühlingsjäckchen-Knit-Alongs! Und Donnerwetter, da ist ja schon einiges zu sehen…!

Da ich momentan mit Rüsselseuche das Sofa hüte, hatte ich ausreichend Zeit, das Web zu durchstöbern und mein Modell der Wahl zu finden.
Gerade rechtzeitig flatterte die neue Sabrina-Zeitschrift ins Haus, wo mir gleich 2 Modelle ins Auge fielen:

Modell 24/ Sabrina 2/2015
Modell 7 /Sabrina 2/2015

Besonders die pinkfarbene Jacke gefällt mir sehr. Allerdings werde ich die im Rahmen des Sew-Alongs niemals bis Ostern fertig bekommen. 
Ich suche weiter und werde fündig: 

Es wird kein Jäckchen werden, sondern eine „Fichu-Stola“, die ich bei Junghanswolle aufgestöbert habe:

Hier geht es zu Anleitung und Foto. Für mich habe ich den Erdbeerton des Originalmodells ersetzt durch naturweiß. Und weil die Originalwolle auch grade im Angebot war, wollte ich sie gleich bestellen. Aber – AAARGH – sie ist nicht mehr lieferbar.
Als Trost werde ich also einen Ausflug ins Wollgeschäft meines Vertrauens starten müssen 🙂
Jedenfalls soll es ein glattes und nicht allzu dünnes Garn werden – von Mohairgefussel habe ich gerade genug (s. Weiter unten mein aktuelles Projekt).

Sicherlich ist diese Stola ein ziemlich anspruchsvolles Teil:  obwohl sie keine Ärmel hat und keine Teile zusammengenäht werden müssen, ist die Sache mit dem Lochmuster, den verkürzten Reihen und den angestrickten Bordüren sicherlich knifflig. Da werden ein paar Spielfilme wieder zum Hörfilm werden, und mein Mann wird sich diverse Anraunzer einfangen, weil er mir „ins Zählen gequatscht“ hat.

Weil’s zum Thema passt und ich zur Zeit keine anderen Fotos habe und weil es zum Thema passt, erfreue ich euch mit diesem Bild (von Yarn Asylums):

Aber ich bin sicher, dass die Stola super zu meinem Osterkleid vom letzten Jahr passen wird (dies wird bei Gelegenheit verbloggt), und mir auch im Sommer gute Dienste leisten wird.

Einstweilen muss ich aber noch mein aktuelles Projekt fertigstellen (naja, hab grade damit angefangen) – ich habe der Versuchung widerstanden, dieses als mein Projekt für den FJKA zu deklarieren – schließlich wächst frau ja an ihren Aufgaben , und der augenrollende Mann wird ignoriert.
Wenn er groß ist, wird dies ein Kimono-Pullunder mit Zopfmuster aus naturweißer Lace Paillettes:

Ich freue mich auf Eure Ideen – hier geht’s zu den gesammelten Werken der Mitstreiterinnen.