Maschenrückblick: Auf den Nadeln im Februar

Maschenrückblick: Auf den Nadeln im Februar

März 2, 2021 0 Von FrauSonnenburg

Willkommen zum zweiten Maschenrückblick! Nun ist schon Februar, und je heller die Tage werden, desto mehr steigt die Lust auf bunte und frühlingshafte Projekte. Geht Dir das auch so? Was meine Projekte auf den Nadeln im Februar anging, war der Monat eigentlich gar nicht so schlecht, obwohl ich „nur“ zwei Projekte fertiggestellt habe.

Fertiggestellt im Februar

Leider darf ich diese beiden FO’s (Finished Objects) gar nicht im Detail zeigen. Aber im Januar habe ich ja schon erwähnt, dass es sich um zwei Modellstricks für Pascuali handelt.

  • Modell 1 ist aus der traumhaft weichen Pascuali Bio-Cashmere 6/28 und eigentlich ein recht schnell gestricktes Kleidungsstück. Und es ist SO weich, wirklich! Und bestimmt auch wunder bar warm. Das Modell werde ich mir für den Herbst auch nachstricken, allerdings vermutlich aus einem weniger empfindlichen und nicht ganz so warmen Garn. Verbraucht habe ich übrigens zarte 172g, also 771 m.
Pullunder - Cashmere 6-28 - organic cashmere - Pascuali
  • Modell 2 ist aus einem meiner Lieblingsgarne: Pascuali Saffira. Das Garn ist ein Merino-Seidengemisch in Sockenwollstärke und macht einfach Spaß auf den Nadeln. Dazu hat es so einen edlen Glanz…. Das Modell dazu ist eher eine Fleißarbeit – verbraucht habe ich 5 ganze Knäuel Saffira und ein bisschen was vom sechsten – also etwas über 2000 m.

Übrigens bin ich ganz schön stolz drauf, dass ich diese beiden Projekte wirklich innerhalb der sehr sportlichen Deadline von fünf Woche abgearbeitet habe. Yeah!

Was macht das WIP?

Das WIP, das ich von meiner lieben Strickfreundin Sabine adoptiert habe, unterliegt glücklicherweise keinem Zeitdruck. Ich darf ganz entspannt daran stricken, wenn die Zeit es hergibt. Und so wächst der „Ganz Einfach Rippenpullover Nr. 4“ von Sandnes sehr langsam, aber sehr stetig. Der zweite Ärmel hat nun die entsprechende Länge, um an den Körper angefügt zu werden. Damit fehlt dann „nur noch“ die Raglanpasse.

Neue Projekte in Sicht?

Aber klar 🙂

Sonst wäre ich ja nicht ich.

Im Rahmen des Frühjahrsjäckchen-Knit-Alongs, bei dem ich dieses Jahr sogar eine der Gastgeberinnen sein darf, habe ich endlich den Winterfell Cardigan von Kathrin Schneider angenadelt. Um den bin ich nun schon so lange rumgeschlichen, jetzt ist er sozusagen fällig. Leider musste ich meinen Anstrick gleich wieder ribbeln, da das Ganze viel zu klein wurde. Immerhin noch ganz am Anfang, es war also noch nicht viel verloren.

So sieht das Projekt inzwischen aus:

Und wird mich wohl auch noch eine Weile begleiten.

Pläne für den März

Klar gibt es Pläne für den März. In dieser Reihenfolge:

  • Winterfell
  • Mein neues Projekt, das Shirt Camila aus Pascuali Collezioni Book 3. Garn dafür liegt schon bereit in den Farben Safran und Farn:

Puno Winikunka, ein Mix aus Baumwolle und Alpaka, fasst sich super an: glatt, aber nicht glitschig, und ganz weich. Das wird eine Freude beim Stricken werden, da bin ich sicher!

  • und natürlich wird am Sandnes-Pullover auch weitergemacht.

Ich denke, damit ist der März dann locker ausgebucht, stricktechnisch 🙂

Meine Fummeley  – Lieblingsstücke – Creativsalat – Froh & KreativMaschenfein: Auf den Nadeln Februar